Bild1.png

SYSTEMBILD

Heizung, Klima, Lüftung & Sanitär

GESAMTSCHEMA

HKLS-Systeme dienen im besonderen Maße der Funktionalität von Gebäuden und müssen nutzungsgerecht ausgewählt und implementiert werden. Neben diesem Faktor sind auch die notwendigen Verbrauchsmittel zu berücksichtigen. Gerade bei HKLS-Systemen sind die Verbrauchs- und Lifecyle-Kosten um ein Vielfaches höher als die Investitionskosten in Anlagen und Systemen. Gerade im Zusammenspiel von Heizung-, Klima und Lüftungssystemen liegt ein hohes Potenzial für die nachhaltige Nutzung von Ressourcen zur Schonung der Umwelt und zur Reduzierung von Kosten.

2021_03_09_Heizung_grau.png
2021_03_09_Klima_grau.png
2021_03_09_Lüftung_grau.png
2021_03_09_Sanitär_grau.png
 
Heizung HKLS

HEIZUNG

Heizungssysteme bestehen aus der Erzeugung, Verteilung und dem Transport von Wärme. Ein gekonntes Zusammenspiel dieser drei Facetten zeichnet eine gute Heizungsanlage aus. Die Erzeugung der Wärme kann durch das Verbrennen fossiler Energieträger aber auch durch zahlreiche nachhaltige Varianten der Wärmegewinnung erreicht werden. Die Verteilung der Wärme kann über Fußböden und Wände aber auch in Kombination mit Lüftungsanlagen über die Lufteinspeisung sichergestellt werden. Das richtige Zusammenspiel sichert Funktionalität und Ergonomie und spart Kosten. Die zu den Heizungsanlagen passende Sensorik und Aktorik dienen der Erfassung der Wärme und der gekonnten Nachstellung über ganz- oder teilautomatisierte Regelkreise.

 

KLIMA

Die Klimatisierung von Gebäuden stellt einen hohen Wohlfühlfaktor für die Menschen, aber auch eine technische Notwendigkeit für Anlagen und Systeme dar. Klimatisierungsanlagen benötigen viel Energie. Daher ist eine rohstoffarme Kälteerzeugung eine effiziente Verteilung und ein ressourcenschonender Transport notwendig.

 
Klima HKLS
Lüftung HKLS

LÜFTUNG

Lüftungsanlagen dienen einerseits dem Wohlbefinden der Menschen in Gebäuden, andererseits auch zur Entsorgung problematischer oder giftiger Gase. Hierzu sind Be- und Endlüftungen eng an die funktionalen und topografischen Gegebenheiten der Gebäude zu knüpfen.

 

SANITÄR

Die Versorgung mit Frischwasser und die Entsorgung von Abwasser ist Bestandteil eines jeden Gebäudes. Hierbei sind insbesondere hygienische Aspekte und teilweise daraus resultierende Vorgaben zu berücksichtigen. Gerade die keimfreie zur Verfügungstellung von Trinkwasser stellt hierbei eine technische und organisatorische Herausforderung dar. Ebenso ist eine ergonomische Nutzung der Wasserversorgung notwendig, um die verschiedenen Anforderungen der Nutzer und Nutzergruppen zu befriedigen.

Sanitär HKLS
 
2021_02_04_Buttons Übersicht_grün.png
2021_03_09_Elektrotechnk_Gesamtschema_gr

NOTWENDIGE
SCHNITTSTELLEN

Die technische Gebäudeausstattung lebt vom Zusammenspiel von Technik, Prozessen und Software. Daher gibt es viele Bezüge zwischen den technischen Gewerken, zwischen Prozessen, Prozessergebnissen und Parametern sowie deren Digitalisierung. Die notwendigen Bezüge haben wir im Weiteren dargestellt.

OPTIONALE
SCHNITTSTELLEN

Neben den notwendigen Verknüpfungen und Schnittstellen von Technik, Prozessen und Software sind auch zahlreiche optionale Gegebenheiten vorhanden, um die Ergonomie zu verbessern, den Wirkungsgrad zu erhöhen, Wirtschaftlichkeit herzustellen, Sicherheit zu verbessern und vieles weiteres mehr. Diese Bezüge haben wir im Weiteren dargestellt.

2021_02_08_AKtives Datennetz Button.png
2021_02_04_Gesamtschema_Button.png

ZU UNSEREN PRODUKTEN

HKLS.jpg